Ausbildung zur Nageldesignerin

Berufsbeschreibung
Nageldesignerinnen kürzen Nägel und bringen sie in Form, pflegen die Nagelhaut und das Nagelbett, entfernen Hornhautstellen führen gegebenenfalls Nagelverstärkungen durch oder bringen künstliche Nägel an. Sie tragen Nagellack auf oder passen Nagelverzierungen wie zum Beispiel Strass an. Die Geschmäcker sind verschieden und so sind der Nailart keinerlei Grenzen gesetzt. Nageldesignerinnen beraten ihre Kunden und Kundinnen und bringen die gewählten Verzierungen an.

Eine weitere Aufgabe ist die kosmetische Behandlung und Pflege von Nägeln und Fingern. Gegen verschiedenste Hautunregelmäßigkeiten und Alterserscheinungen der Haut wie grobporige Haut, Mitesser, Akne, feine Fältchen, Sonnenschäden, Verhornungsstörungen oder Altersflecken führen Nageldesignerinnen Peeling-Maßnahmen durch. Zur Beruhigung, Durchblutung und Straffung beziehungsweise zur Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit oder besonderen Wirkstoffen benutzt die Nageldesignerin das Paraffinbad.

Darüber hinaus beraten sie die Kunden und Kundinnen auch über Produkte zur eigenen Hand- und Nagelpflege.

Sie haben auch die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen.  

Viele Nageldesigner und Nageldesignerinnen scheitern weil Sie nicht gut organisiert sind und von Büroorganisation und Buchhaltung keine Ahnung haben. Die tägliche Organisation ist allerdings unablässlich um immer zu wissen, wo Ihr Geschäft steht, Sie müssen den Überblick behalten, ansonsten können Sie nicht beurteilen welche Privatentnahmen oder Investitionen finanziell zu verkraften sind. Außerdem sollten Sie wissen, welche Ausgaben auf Sie zukommen werden. Ein Nagelstudio das gut organisiert ist hat eine Bearbeitungszeit des Jahresabschlusses von ca. zwei Stunden, die mit einem Steuerprogramm leicht selber zu erledigen ist. 

Die elektrische Feile ist aus dem heutigen Alltag eines Nageldesigners nicht mehr wegzudenken. Dabei handelt es sich um ein Präzisionsgerät, das aus der Zahnmedizin weiter entwickelt wurde für den Bedarf im Nagelstudio. Die richtigen Fräseraufsätze garantieren nicht nur eine schonendere Behandlung des Naturnagels sondern werden von den meisten Kundinnen auch als angenehmer empfunden. Sie haben die volle Kontrolle über den Feilvorgang und können sogar auf kleinster Fläche punktuell arbeiten.

Voraussetzung ist natürlich ein hochwertiges einwandfreies Gerät und die richtigen Aufsätze, die mit einem Fräser aus dem Baumarkt keine Ähnlichkeit haben sollten. Ein leichtes Handstück sorgt zudem für eine schonendere Arbeitstechnik für die Handgelenke der Nageldesignerin.